Gesellschaftliche Verantwortung

Dafür steht BeHome.

Die überwältigende Mehrheit aller hilfe- und pflegebedürftigen Menschen in Deutschland wird zu Hause versorgt. Die Hauptpflegeperson ist in den meisten dieser Fälle übrigens selbst berufstätig. Diese Menschen planen oft von einem Tag auf den nächsten, jonglieren mit Freizeit und Urlaubstagen und haben trotzdem das Gefühl, dass es nie genug ist. Schließlich sind es doch die eigenen Eltern und Großeltern, um die es hier geht… Menschen, die ihre Familienangehörigen versorgen, kommen dabei häufig selbst zu kurz. Und ältere Menschen wiederum haben nicht selten ein schlechtes Gewissen, zu viel von ihren Kindern zu verlangen.

 

Die Verantwortung liegt aber auch bei Städten und Kommunen, Wohnungsunternehmen, Arbeitgebern, Kranken- und Pflegekassen sowie Organisationen und Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegesystem: wichtige und starke Partner, die wir für BeHome gewinnen wollen.

BeHome stellt sich der Aufgabe, Antworten auf Megatrends der Gesellschaft zu finden: Die Bevölkerung wird immer älter, die Großfamilie gehört der Vergangenheit an, durch Landflucht und Urbanisierung vereinsamen Senioren und der Pflegekräftemangel stellt Politik, Wirtschaft und die Gesellschaft vor immer größere logistische und menschliche Herausforderungen. Gleichzeitig bieten Digitalisierung und innovative Technologien große Chancen für eine bessere Versorgung zu Hause.  

 

Für diese Herausforderungen wollen wir gemeinsam mit regionalen Partnern, die auch etwas für die Menschen tun möchten, Lösungen finden und konkret umsetzen. Wir glauben daran, dass wir zusammen Gutes erreichen können und damit gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Die große Zahl positiver Rückmeldungen, die wir in den letzten Jahren erfahren haben, bestätigt uns dabei.

Weiterführende Informationen